Dienstag, 17. April 2018

Kerzen- Deko zur Konfirmation

Neues Projekt



Ich zeige euch heute etwas, das ich noch nie gemacht habe: Kerzen dekorieren.
So ganz stimmt das nicht, denn nach der Geburt meiner Kinder habe ich die Kerzen, die ich mit im Kreißsaal hatte, mit flüssigen Wachsstiften (eher Wachstuben) verziert. Die stehen bei jedem Geburtstag der Kinder auf dem Tisch. Diese Methode ist aber neu für mich.


Nun steht die nächste große Familienfeier an, nämlich die Konfirmation meiner Tochter und die Geburtskerze soll auf dem Tisch ein bisschen Gesellschaft bekommen.

Fertig gestaltete Kerzen zu kaufen, kam natürlich nicht in Frage, also ging es wieder ans Selbermachen.

Die Schritte, wie ich vorgegangen bin, habe ich euch hier zusammengefasst:


Material: Ihr braucht eine dafür vorgesehen Wachsplatte. Ich habe mich im Bastelladen für diese in Regenbogenfarben entschieden, weil sie zum einen zum Motiv sehr gut passt und weil es mir ehrlich gesagt für einen ersten Versuch zu teuer war, gleich mehrere Platten in unterschiedlichen Farben zu kaufen. Dazu braucht ihr eure Vorlage und ein gutes Schneidemesser.
Die Rückseite der Wachsplatte ist mit einem Trägerpapier bedeckt, das sich wunderbar zum Aufzeichnen des Motivs eignet. So ganz frei wollte ich dann doch nicht schneiden, schließlich sollen alle Fische die gleiche Größe erhalten.
Die Wachsplatte habe ich auf ein Schneidebrettchen gelegt und dann die aufgezeichneten Figuren mit dem Messer ausgeschnitten.
So sieht das ausgeschnittene Motiv von der Vorderseite her aus. Da ich die Regenbogenplatte hatte und ich die Fische über die ganze verteilt habe, hat jede einen etwas anderen Farbverlauf.
Um das Motiv auf die Kerze zu übertragen, muss das Trägerpapier von der Rückseite entfernt werden. Ich benutze hier meinen Entgitterhaken, du kannst aber auch eine einfache Nadel benutzen.
 Positioniere nun dein Motiv auf der Kerze.
 Drücke dann das Motiv vorsichtig fest.
Ich habe rundherum insgesamt vier Motive verteilt. Auf diese Art und Weise sind vier gestaltete Kerzen entstanden.

Ergebnis


 So habt ihr eine individuelle Dekoration, der Zeitaufwand lag unter einer Stunde.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für dein Interesse, ich freue mich auf dein Feedback in dem Kommentar.